‘Konrad’ ist eine Eingang zu einer besonderen Welt

Seit fast 3 Jahre habe ich Deustch gelernt, erst für 6 Monate in Simbabwe und dann habe ich nochmal beide B1 und B2  Nieveaus hier in München gemacht. Aufgrund dass ich die Sprache schwierig fand, habe ich begonnen, Kinderbücher zu lesen.

,,Konrad” von Österreicher Schriftsteller Christine Nöstlinger zählt nicht als die einzige deutsche Kinderbuch, dass ich gelesen habe aber trotzdem ist es einer von meinen Libelingsgeschichten.

Die Geschichte geht es um, die falsche Lieferung von einem siebenjähriges Kind zu einer mittelaltere Frau. Nach diesem besonderen Erlebnis ist der Frau zuerst wirklich überrascht aber trotzdem nimmt sie die Aufgabe, den Junge aufzubringen.

Als der Geschäftsführer der Fabrik, der den Junge Konrad, produziert hat, die Fehler merkte, versuchte er den Junge wieder zu bekommen. Allerdings war es nicht so einfach, das zu schaffen, weil die Frau und die Junge für ihre Beziehung als Mutter und Kind gekämpft hatten.

Eine herzliche Geschichte, die mir sehr gut gefällen hat, zeigt wie eine Lebensveränderung postitiv und motivierend sein kann.

Ich finde, der Text einfach zu lesen und die Geschiche nicht schwer zu vestehen. Ich kann das Buch unbedingt empflehlen, an alle die Deutsch lernen wollen.

Als eine Empfehlung, neben Christine Nöstlinger , gibt es auch andere wunderbaren Geschichten von Ostried Preußler, Paul Maar und auch von Horst Eckert so bekannt als Janosch

Viel spaß beim lesen!

MsBreeze

A writer, a designer, a thinker, a lover, a fighter, a curious person of sorts.

You may also like...